Kleine Dinge große Wirkung

Entschuldigt, dass ich mir so viel Zeit gelassen habe, aber ich hatte eine böse Schreibblockade.

 

Oh Gott es ist soviel Zeit vergangen seit meinem letzten Post. Es ist viel passiert. Vor 2 Wochen hatte ich meinen ersten Marketing Termin. Ich war ziemlich nervös, hatte schon viele Ideen was mir gefallen würde, Farben, Motive etc. Ich stellte mir feine Linien, Hund und Katze verschlungen in Weiß und Grün vor. Ich schrieb also all meine Ideen und Wünsche dem Freund unserer Familie der eine Werbeagentur hat. Dann kam der Termin. Ich war super nervös. Waren meine Ideen umsetzbar. Ich wurde erstmal herzlich begrüßt und wir unterhielten uns über die Fortbildung, wie ich mir das alles vorstelle wenn ich fertig bin. Wie zum Beispiel das ich erst mal freiberuflich arbeiten möchte.  Vorallem möchte ich zu den Kunden mit ihren Sorgenkindern nachhause kommen, da es für die Hunde und vorallem für die Katzen entspannter ist. Dann stellte er mir Fragen über die ich mir noch keine Gedanken gemacht habe, wo ich meine Schwerpunkte setzen möchte. Wie ich die Kunden erreichen möchte. Da war es schon wieder das Gefühl, dass mir alles über den Kopf wächst.

Die Stimme in meinem Kopf sagte wieder : „ Schaffen wir das wirklich ? Es scheint alles so unerreichbar.“ Ich erklärte, dass ich ja schon meinen Blog schreibe und mich vielleicht demnächst mit Haustierärzten auseinander setzen will. Nach 1 Stunde Gespräch und Ideenaustausch, beschlossen wir das wir uns in ca zwei Wochen nochmal zusammen setzen werden. Das bis dahin dann die ersten Logoentwürfe fertig sein düften die wir dann besprechen. Es ist klasse wenn man Bekannte hat die in so einer Branche arbeiten. Ich glaube ohne die Unterstützung von Ihnen wäre ich noch nicht so weit mit der Buissnes Planung. Wie auch ? Es ist so selten geworden das jemand mit 22 Jahren sagt: „ Ja ich will in die Selbstständigkeit.“ Und genau das finde ich so schade. Ich bewunder alle diese Menschen, die diesen Schritt gehen.

 


 

So in der Zeit vom letzten Eintrag habe ich auch wieder 2 Fortbildungen gehabt in Bad Wildungen.

 

            " Schwerpunkt "

  Klassische Massage und Lymphdrainage

 

Wir haben gelernt wie die Wirkungen beider Techniken auf den Organismus sich aus wirkt.

Außerdem natürlich wie man beide Techniken  anwendet. Es ist so super spannend, wie so sanfte kleine Griffe eine so große Wirkung haben. Um es Euch mal deutlich zumachen was ich meine. Unser Dozent lies uns ein kleines Experiment machen an uns selbst. Wir sollten uns in zweier Gruppen einfinden. Einer von beiden legte seine flache Hand auf ein Blattpapier, spreizte den Daumen ab so das alle anderen Finger aber zusammen bleiben und malte den Umriss nach. Ihr denkt euch bestimmt das selbe wie wir damals, was will der Mann von uns. Lest weiter dann werdet Ihr sehn . Also nach dem wir den Umriss gemalt hatten massierten wir die Schulter-Nacken-Region an der selben Seite. Wir haben 5-10 Mintuen massiert ohne das irgendjemand wusste wie man es eigentlich richtig macht. Danach machten wir das selbe Spiel mit der selben Hand von vorhin und malten nochmal die Hand mit dem abgespreiten Daumen nach und bei jedem haben wir es geshafft das er seinen Daumen weiter abschreitzen konnte als zuvor. Und das alles nur durch ein kleine Massage.

 

 

 

Jetzt wo wir viel praktisch gelernt haben, legten unsere Dozenten uns ans Herz das wir, langsam anfangen zu arbeiten. Der Grundstock sei gelegt.

 

 

Also ihr Lieben ich biete am

 

29.07 , 06.08, 12.08 und 13.08

von 10:00 – 16: 00 Uhr

 

einen Erstanamesentag an und das völlig kostenfrei. Dieses Paket

beinhaltet ein Anamesengespräch, Gangbildanalyse, eine Behandlung direkt. Euer Tier muss nicht mal krank sein, Ihr könnt es auch als Wellness für euer Tier nutzen. Ich komme zu Euch nachhause, wer dies nicht möchte   

        darf auch gerne zu mir kommen.

 

 

 

 

Bei Intresse meldet euch über mein Kontaktfomular.

 

Bis dahin alles Gute für Euch und eure Vierbeiner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0